Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Erbach

Erbach im Taunus ist nach der Kernstadt der zweitgrößte Stadtteil von Bad Camberg.
Bis 1974 selbständig hat Erbach (Stand: 2007) 2.896 Einwohner auf einer Gemarkungsfläche von 10,66 km² (davon 4,91 km² Wald).
Im Süden ist Erbach fast vollständig mit der Kernstadt Bad Camberg verwachsen.
Durch Erbach fließen der Ems- und der Dombach.
Der Ort selbst liegt auf rund 200 Metern Höhe über NN.
Naturräumlich wird der Ort dem Goldenen Grund innerhalb der Idsteiner Senke zugeordnet.
Mit einer Schenkung an das Kloster Lorsch um 768, die Arilbach (das heutige Erbach) und Widergisa (heute Würges) gemeinsam vornahmen, wurden die beiden Orte erstmals urkundlich erwähnt. Grabfunde lassen auf einen fränkischen Ursprung der Siedlung schließen, die vermutlich im 6. oder 7. Jahrhundert gegründet wurde. Um 1100 entstand die erste Kapelle in Erbach, die als Sankt-Georgs-Kapelle 1328 namentlich erwähnt wurde. Wegen Baufälligkeit der Kapelle wurde 1817 mit dem Bau der Sankt-Mauritius-Kirche begonnen, der drei Jahre später abgeschlossen wurde. Aufgrund der Verdreifachung der Bevölkerung Erbachs seit 1820 wurde 1969 die Kirche neu erbaut, bis auf den Turm wurden keine Gebäudeteile von der alten Kirche übernommen.
Wirtschaftshistorisch ist die ungewöhnlich große Zahl von sieben Mühlen interessant, die noch im 19. Jahrhundert in dem vergleichsweise kleinen Erbach betrieben wurden.
Historische noch erhaltene Gebäude in Erbach:
Die Alte Schneidmühle wurde erstmals 1668 urkundlich erwähnt. Es handelt sich um eine Wassermühle, die am Emsbach errichtet wurde. Das heutige Wohn- und Betriebsgebäude wurde jedoch erst um 1800 errichtet.
Die Mühle weist einen mittelschächtigen Zellenrand und einen dreiteiligen Holzschutz im Emsbach auf. Die alte Schule wurde 1828 erbaut und 1939 durchgreifend saniert. Das Gebäude wurde bis 1961 als Schule und bis zur Eingemeindung 1974 als Rathaus genutzt.
Ein Bürgermeisterhaus wurde um 1644 errichtet und durch ein Torhaus mit dem Nachbargebäude verbunden. Das Ensemble ergibt eine repräsentative Fachwerk-Anlage, an der besonders der fränkische Erker des Torbaus mit seinen vielen Verzierungen hervorsticht.
Im Zentrum Erbachs befindet sich der Brunnenplatz. An ihm steht ein altes Fachwerkgebäude welches zu Beginn des Jahrhunderts als Poststelle genutzt wurde. Der auf alten Standort neu gebaute Brunnen erhielt nachträglich eine Mauritiusfigur oben aufgestellt.
Auf dem nahgelegenen Lindenplatz werden immer wieder mal Veranstaltungen durchgeführt, so fand dort jährlich das Lindenfest statt.
Ältester Verein dürfte die "Vereinigte Handwerkerzunft" sein, die ihre Entstehung auf das 12. bis 14. Jahrhundert zurückführt.
Quelle: Wikipedia
 


HistorieIn Erbach gibt es seit 1948 eine CDU - Gruppierung, welche 1974 als Ortsverband ein Teil des Stadtverbands Bad Camberg wurde.
 
MitgliederStand 2009 hat der Ortsverband 46 Mitglieder mit zum Teil sehr langer Parteizugehörigkeit. Auch wir sind vom demographischen Wandel mit einem Durchschnittsalter von 57 Jahren unserer Mitglieder betroffen. Erfreulich, speziell in Erbach, ist der sehr hohe Frauenanteil in der Partei, der durch die Aktivitäten der Frauenunion befördert wurde.
 
ZieleErstrangig geht es uns um die Erhaltung und Verbesserung der Infrastruktur. Dabei wollen wir die Weiterentwicklung des Stadtteils Erbach mit Augenmass betreiben und die Belange der Erbacher Bürgerinnen und Bürger im Blick behalten. Ein Schwerpunkt künftiger Arbeit wird weiterhin darin bestehen, neue und auch verstärkt jüngere Mitbürger für die politische Arbeit auf kommunaler Ebene zu gewinnen.
 
Unsere AussageCDU besser für Erbach,
Konsequent für die Bürger.
 
Unser VersprechenWir versprechen Ihnen, dass wir uns für den Stadtteil Erbach und seine Bürger, Vereine und Gruppierungen einsetzen und für Ihre Anliegen und Anregungen immer ein offenes Ohr haben werden.
 
MandatsträgerDafür stehen unsere Mandatsträger im Ortsbeirat und in der Stadtverordnetenversammlung der Gesamtstadt ein, die für Sie als Bürger unseres Ortsteils immer ansprechbar sind. Die Kontaktdaten finden Sie auf den nächsten Seiten.
 

 


VorsitzenderSteffen Laßmann
Im Kleinfeld 56
65520 Bad Camberg - Erbach
Tel.: 0170-8152013
Email: steffen_lassmann@gmx.de
 
Stellvertretender VorsitzenderMatthias Egenolf
Am Domricher Graben 6
65520 Bad Camberg
Tel.: 06434-
Fax: 06434-
Email: m.egenolf@web.de
 
SchriftführerinGerda Stahl
Horstweg 3
65520 Bad Camberg
Tel.: 06434-7333
Email: gertraut.stahl@web.de
 
BeisitzerLothar Pauli
Neugasse 7
65520 Bad Camberg
Tel.: 06434-4412
Fax: 06434-902032
Email: LoGi-BadCamberg@t-online.de
Michael Diehl
Erlenbachstr. 4
65520 Bad Camberg
Tel.: 06434-1734
Fax: 06434-5587
Email: elektro-diehl@t-online.de
Walter Sabel
Neugasse 40
65520 Bad Camberg
Tel. : 06434-7672
Email: wsabel@online.de
Thomas Hasler
Neugasse 15b
65520 Bad Camberg
Tel.: 06434-902927
Email: hatibu@aol.com
Ilse Dönges
Am Baumstück 20
65520 Bad Camberg
Tel.: 06434-4305
Email: ilsedoenges@web.de

Helena Heun
Rossertstr. 4
65520 Bad Camberg
Tel.: 06434-4875
Email: helena.heun@gmx.de
 
 

 

Angelnwww.angelverein-erbach.de
Feuerwehrwww.ffw-erbach.de
Förderverein Grundschulewww.gse-regenbogenschule.de
Fußballwww.sverbach.de
Gesangwww.gv-frohsinn-erbach.de
Gesangwww.eintracht-erbach.de
Judowww.judoclub-erbach.de
Kegelsportwww.erbach-im-taunus.de/vereine/kegler.htm
Kirchenchorwww.kirchenchor-erbach.de
Schützenwww.schuetzenverein-erbach.de
Tenniswww.tcerbach.de
Tischtenniswww.tv-erbach.de
Turnenwww.tv-erbach.de
Verschönerungsvereinwww.vverbach.de