Rühl und Feuerbach an der Spitze der Würgeser CDU

Die Neuwahl des Vorstandes stand im Mittelpunkt der jüngsten Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Würges. Da satzungsgemäß hierfür eine Zusammenkunft in Präsenz erforderlich ist, trafen sich die Christdemokraten im südlichsten Bad Camberger Stadtteil im Dezember des abgelaufenen Jahres unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt gültigen Corona-Regelungen und unter 3G-Bedingungen im Gemeindezentrum.

Einfach einmal Danke sagen!

Das wollten die Mitglieder der CDU Fraktion in der Bad Camberger Stadtverordnetenversammlung mit Ihrer Spende ausdrücken. Die Stadtverordneten hatten in ihren Reihen zu einer Spendenaktion aufgerufen und so kamen € 600,- zusammen, die nun an den Vorsitzenden der Hospizhilfe Goldener Grund e.V., Pfr. Bastian Michailoff, als Weihnachtsspende übergeben werden konnten.

CDU möchte freiwillige und regelmäßige Corona-Tests in den KiTas der Stadt Bad Camberg durch die Eltern ermöglichen

Bisher werden in den Kindertageseinrichtungen der Stadt Bad Camberg keine freiwilligen Corona-Selbsttests für die Kinder angeboten bzw. in einem geordneten Verfahren mit klaren Handlungsempfehlungen zur regelmäßigen Anwendung durch die Erziehungsberechtigten verteilt. Die CDU-Stadtverordnetenfraktion möchte dies angesichts des aktuell dramatischen Infektionsgeschehens ändern.

CDU-Ortsverband Kernstadt besucht die Alte Jüdische Schule

Wenige Tage nachdem sich mit der Reichspogromnacht ein besonders dunkles Kapitel deutscher Geschichte zum 83. Mal jährte, stand am 13. November ein beeindruckender Besuch der alten jüdischen Schule in der Hainstraße in Bad Camberg auf dem Programm des CDU-Ortsverbandes Kernstadt.

Bahnhofstraße und Bahnbrücke sollen saniert werden. Wer übernimmt die Ausgaben?

Die Brücke über der DB-Anlage ist in desolatem Zustand und muss erneuert werden. Da die Bahnhofstraße nach Fertigstellung der Umgehung an die Stadt Bad Camberg fällt und falls die Baumaßnahme vorher nicht vom Land Hessen vollzogen wurde, kommen millionenschwere Ausgaben auf die Stadt zu. Die CDU möchte dies verhindern. Vom Land und der DB gibt es keine verbindlichen Stellungnahmen.

CDU beantragt die Einrichtung von Kneipp-Ampeln im Stadtgebiet

Für die kommende Sitzung der Stadtverordnetenversammlung hat die CDU-Stadtverordnetenfraktion die Einrichtung von „Kneipp-Ampeln“ im Stadtgebiet beantragt. Konkret soll der Magistrat damit beauftragt werden, die Piktogramme auf den Fußgängerampeln an der Kreuzung Limburger Str./Frankfurter Str./Bahnhofstr. sowie am Übergang von der Obertorstr. in den Kurpark durch Piktogramme mit der Silhouette Sebastian Kneipps zu ersetzen.

Weitere Neuigkeiten laden